Dr. Pulley Rollen

#1 von Christian , 08.09.2012 20:59

Da viele Maxi-Scooter-Fahrer auf die eckigen Dr. Pulley Rollen umrüsten, wollte ich dieses beim Helix auch testen.

Bestellt habe ich mir die eckigen Rollen mit einem Gewicht von 19gramm.

Vorher hatte ich auch schon Dr. Pulley Rollen mit 19gr. montiert, allerdings als herkömmliche Rundrollen. Diese hatte ich im Variator mit Fettfüllung auf einer Distanz von 9500milen bzw. 15.000km. Diese Rollen wiesen bei Ausbau nur minimale Abplattungen auf, also ist die Qualität der Rollen als sehr gut zu bezeichnen.

Dieses mal habe ich den Variator entfettet und betreibe die eckigen Rollen ohne Fettfüllung, wie es Dr. Pulley vorgibt.

Zeitgleich habe ich einen neuen Dayco Antriebsriemen aufgezogen, die drei Gleitstücke der Vario sind ebenfalls von Dr. Pulley und als Kupplung arbeitet bei mir bereits seit 9.500milen die Dr. Pulley Hit-Kupplung.

Nach einer ausgiebigen Probefahrt bin sehr positiv überrascht und freue mich die Anschaffung getätigt zu haben. Mit den 19gr. Rollen habe ich anscheinend goldrichtig gelegen. Ich kann den eckigen Rollen nur eine Empfehlung aussprechen.

Gruß Christian


Sparsam_Zuverlässig_Kostengünstig_Langlebig_Bequem_Lastenesel_Wetterschutz
Wer bin ich?

Angefügte Bilder:
Sie haben nicht die nötigen Rechte, um die angehängten Bilder zu sehen
 
Christian
Beiträge: 82
Punkte: 82
Registriert am: 18.07.2012

zuletzt bearbeitet 08.09.2012 | Top

RE: Dr. Pulley Rollen

#2 von Helixaner , 08.09.2012 21:28

Hallo Christian,

welche Vorteile konntest du gegenüber den Orginalrollen denn feststellen? Ist der Anzug besser oder die Höchsgeschwindigkeit?
Klappern die Rollen denn nicht im Leerlauf ohne Fettfüllung?

Gruß, Martin

 
Helixaner
Beiträge: 1.072
Punkte: 1.072
Registriert am: 14.07.2012


RE: Dr. Pulley Rollen

#3 von Christian , 08.09.2012 21:57

Hallo Martin,

klappern tut es bis jetzt überhaupt nicht. Läuft richtig schön leise und vibrationsfrei. Hören kann man nur das Surren vom Antriebsriemen.

Man sagt, die neuen Rollen brauchen erst eine Einfahrzeit und der neue Riemen sollte sich ja auch erst mal richtig einlaufen. Daher will ich jetzt hier noch nicht zuviel schreiben, sondern will erstmal Abwarten, ob noch Veränderungen auftreten.

Bislang läuft der Helix damit einfach spitze. Gleichmäßige gute Beschleunigung, bei konstant 50kmh sinkt die Drehzahl auf geschätzte 3500Touren und beim Dreh am Gasgriff steigt die Drehzahl schlagartig an und es geht vorwärts. Ab 100kmh kann man fühlen, daß die Endübersetzung länger geworden ist. Da hier heute ein strammer Wind bläst, konnte ich die Höchstgeschwindigkeit nicht wirklich ertesten. Aber er läuft auf jedenfall ne Ecke schneller. Auf gerader Strecke mit Rückenwind habe ich mal Vollgas gegeben und da zog er bis Tacho 127kmh. Vorher war bei mir spätestens bei 122/123Kmh schluss.

Ich bin bislang jedenfalls sehr zufrieden.


Sparsam_Zuverlässig_Kostengünstig_Langlebig_Bequem_Lastenesel_Wetterschutz
Wer bin ich?

 
Christian
Beiträge: 82
Punkte: 82
Registriert am: 18.07.2012


RE: Dr. Pulley Rollen

#4 von Christian , 09.09.2012 22:09

Nochmal ein Nachtrag:

Ohne hier viel Werbung, für die meiner Meinung nach überteuerten Rollen, machen zu wollen, aber die sind einfach super.

Endübersetzung ist wesentlich länger geworden. Heute auf der Autobahn habe ich es mal getestet, ok es waren günstige Bedingungen, bei 134kmh bin ich vom Gas gegangen, weil mir mulmig wurde. Ich denke, er wäre noch ein paar kmh schneller geworden, dieses wäre früher unmöglich gewesen.

Mulmig wurde mir, weil ich mir vorgestellt habe was passieren wird, wenn der Riemen auf der Steigscheibe über den Tellerrand läuft oder oben irgendwo schleift.

Es wird mir wohl nichts anderes übrig bleiben, als den Variodeckel noch mal zu entfernen und mit dem Edding ein Strich auf die Steigscheibe zu malen. Danach Probefahrt und schauen wie hoch er gestiegen ist.

Es bleibt festzuhalten, es schlummern noch sehr große ungeahnte Reserven in unser Variomatik. Für mich sind die Dr. Pulley Rollen ein voller Erfolg.

Gruß Christian


Sparsam_Zuverlässig_Kostengünstig_Langlebig_Bequem_Lastenesel_Wetterschutz
Wer bin ich?

 
Christian
Beiträge: 82
Punkte: 82
Registriert am: 18.07.2012


RE: Dr. Pulley Rollen

#5 von Helixaner , 10.09.2012 18:11

Hallo Christian,

aus welcher Quelle hast du die Rollen bezogen? Gy6-Motors bietet sie ja leider nicht mehr an.
Bei den guten Erfahrungen würde ich mir auch gerne einen Satz zum Testen zulegen.

Gruß, Martin

 
Helixaner
Beiträge: 1.072
Punkte: 1.072
Registriert am: 14.07.2012


RE: Dr. Pulley Rollen

#6 von Christian , 10.09.2012 19:11

Hallo Martin,

gekauft habe ich die Rollen bei Dr.Pulley Scooter Tuning. Die Rollen kosten dort inkl. Versand 39Euro.

Hersteller der Rollen ist Unionmaterial. Die Seite ist recht ergiebig, vielleicht findest du ja einen günstigeren Vertriebspartner im Ausland.

Für den Helix gibt es übrigens auch die sehr beliebte J.Costa. Leider habe ich noch keinen deutschen Vertriebspartner dafür gefunden.

Ich persönlich finde die 19gr. Rollen sehr passend, ist nicht zu hochtourig aber schon sportlich. Leichter würde ich nicht gehen, eher schwerer. Denn leichter machen kannst du die Rollen ja immer, mit einem Dremel und einer Feingrammwaage.

Gruß Christian


Sparsam_Zuverlässig_Kostengünstig_Langlebig_Bequem_Lastenesel_Wetterschutz
Wer bin ich?

 
Christian
Beiträge: 82
Punkte: 82
Registriert am: 18.07.2012


RE: Dr. Pulley Rollen

#7 von Christian , 10.09.2012 20:12

Was mir gerade einfällt, wenn du den Variator auch fettfrei betreiben willst, solltest du auch die Gleitstücke ordern, da diese aus dem gleichen selbstfettenden Polymer hergestellt sind, wie die Rollen.

Allerdings sind meine Rundrollen ja aus dem gleichen Material hergestellt und diese habe ich im gefetteten Variator betrieben. Hier war nach 15.000km nur minimaler Verschleiß festzustellen. Also scheint das Fett den Rollen nicht zu schaden.

Gruß Christian


Sparsam_Zuverlässig_Kostengünstig_Langlebig_Bequem_Lastenesel_Wetterschutz
Wer bin ich?

 
Christian
Beiträge: 82
Punkte: 82
Registriert am: 18.07.2012


RE: Dr. Pulley Rollen

#8 von ddirk , 19.09.2012 09:57

Hallo Christian,
ich bin zufällig über deinen Beitrag gestolpert und habe mich gleich mal im Forum hier registriert-auch wenn ich kein Helixianer bin...
Aber ich muss zu deinem Bericht einen wichtigen Hinweis geben: Das Material der Dr.Pulley Gleitrollen oder Rundrollen wird durch Fett nicht angegriffen. Der Grund für die vollkommen fettfreie Montage ist ein anderer. Im Gegensatz zu Rundrollen ist bei den eckigen Gleitrollen die Einbaulage extrem wichtig. Liegen sie falsch, oder auch nur eine, funktioniert die Vario "seltsam". Wenn die Gleitrollen nun im Fett "kleben", und dadurch evtl. etwas gebremst werden, können sie möglicherweise kippen. Was bei Rundrollen vollkommen egal ist, ist bei den Gleitrollen schlecht. Das Material der Dr.Pulley Rollen ist extrem gleitfreudig, eine der Gründe für die sehr harmonische und gleichmäßige Beschleunigung ohne Anfahrloch. Fett ist da nicht mehr nötig. Die Rampen schön säubern+ polieren ist sinnvoll und bei der Gegendruckplatte darauf achten, dass die Kanten gratfrei sind. Evtl. kurz mit einer Feile drüberziehen.
Noch ein Wort zu dem Preis der Gleitrollen: In der Tat sind sie etwas teurer als normale Rollen. Wenn du aber bedenkst, dass die Haltbarkeit 3-5mal (oder mehr!) länger als die von Rundrollen anderer Hersteller ist, relativiert sich der Mehrpreis deutlich zu einem "sehr preiswert".
Noch eine Bitte: Kannst du für mich und alle anderen Interessenten die Größe und das Gewicht der Originalrollen angeben? Du hast den 250er Helix? Stimmt da 24x18 mit original 23,2gr.?

Herzliche Grüße vom Bodensee
Dirk


 
ddirk
Beiträge: 6
Punkte: 6
Registriert am: 19.09.2012

zuletzt bearbeitet 19.09.2012 | Top

RE: Dr. Pulley Rollen

#9 von Helixaner , 19.09.2012 21:25

Hallo Dirk,

die Orginalrollen wiegen 23,0 g und haben die Abmessungen 23,8x18 mm.

Ich habe eben mal im Shop nachgeschaut, die passenden Gleitrollen mit 20 g habe ich gefunden (SR2418/6-20). Leider finde ich die für den Helix passenden Gleitstücke nicht.

Christian, kannst du mir deine Teilenummern mitteilen, die du bei dir verbaut hast?

Gruß, Martin

 
Helixaner
Beiträge: 1.072
Punkte: 1.072
Registriert am: 14.07.2012


RE: Dr. Pulley Rollen

#10 von ddirk , 19.09.2012 21:32

Ich bin mir nicht sicher ob es der Typ SP2418-K oder SP2318-J ist. Honda hat beide Typen verbaut. Im Zweifelsfall beide bestellen, die falschen werden dann gut geschrieben.


Herzliche Grüße vom Bodensee
Dirk

 
ddirk
Beiträge: 6
Punkte: 6
Registriert am: 19.09.2012


RE: Dr. Pulley Rollen

#11 von Christian , 20.09.2012 11:54

Hallo,
die Firma GY6 schickte mir seinerzeit die Gleitstücke des Typs SP2015-K und die passen wunderbar.

Mittlerweile habe ich schon 1000km mit den neuen Rollen zurückgelegt und sollten jetzt wohl eingefahren sein. Veränderungen waren nur auf den ersten 200km feststellbar. Ich bin immer noch hochzufrieden und genieße jeden Kilometer mit der neuen Fahrdynamik.

Nur bei der Hit-kupplung werde ich die innenliegenden Federn noch mal gegen stärkere tauschen müssen, da die Einkuppeldrehzahl niedriger ist als vorher. Aber dazu kann der neue Dayco Riemen auch beigetragen haben.

Gruß Christian


Sparsam_Zuverlässig_Kostengünstig_Langlebig_Bequem_Lastenesel_Wetterschutz
Wer bin ich?

 
Christian
Beiträge: 82
Punkte: 82
Registriert am: 18.07.2012


RE: Dr. Pulley Rollen

#12 von Helixaner , 20.09.2012 19:07

Danke für die Infos!

Habe die Teile gerade bestellt.

 
Helixaner
Beiträge: 1.072
Punkte: 1.072
Registriert am: 14.07.2012


RE: Dr. Pulley Rollen

#13 von Helixaner , 22.09.2012 17:29

Heute sind die neuen Dr. Pulley Rollen schon geliefert worden - Super Service, Dirk!

Die Gleitstücke SP2015-K passen zwar, jedoch bewegt sich der Käfig dann ziemlich schwergängig. Ich habe jetzt erst einmal die Orginal Gleitstücke eingebaut denn da gleitet die Käfigscheibe leichtgängig. Morgen werde ich die Vario dann austauschen (ich habe die Ersatzvario umgebaut ).
Ich habe heute erst mal ein paar Messungen gemacht damit ich auch direkt vergleichen kann. Morgen dann mehr.

Gruß, Martin

 
Helixaner
Beiträge: 1.072
Punkte: 1.072
Registriert am: 14.07.2012


RE: Dr. Pulley Rollen

#14 von Christian , 22.09.2012 19:41

Hallo Martin,

achte mal beim Beschleunigen so bei etwa 100kmh auf die Motordrehzahl. Gerade auf den ersten 50km kann man es sehr deutlich merken, so nach 200km glättet sich das Schaltverhalten dann. Die Drehzahl geht auf einmal spürbar runter.

Ich bin auf dein Urteil sehr gespannt und wünsche dir viel spaß mit den neuen Rollen.

Gruß Christian


Sparsam_Zuverlässig_Kostengünstig_Langlebig_Bequem_Lastenesel_Wetterschutz
Wer bin ich?

 
Christian
Beiträge: 82
Punkte: 82
Registriert am: 18.07.2012


RE: Dr. Pulley Rollen

#15 von Helix-Peter , 23.09.2012 07:37

Ist ja Hochinteresant!

Ich hab meine Gewichte erst vor ca. 1oookm erneuert, mit den Originalen von Honda.
Bis ich die platt gefahrn hab dürften die Dr. Pully Rollen dann ja aureichend getestet sein.

Ich verfolge das Thema gespannt weiter !


The right Lane belongs to MEEE!!!

 
Helix-Peter
Beiträge: 51
Punkte: 51
Registriert am: 17.07.2012


   

Vibrationen

Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen