RE: Reifenfreigaben 2020

#16 von supertevran , 30.06.2020 12:14

Hallo Leute

Soeben ist in meinem Postfach die Reifenfreigabe für den Dunlop Scootsmart direkt von Dunlop eingetrudelt.
Ich hänge Sie hier für die geneigten Leser mal an.

Dateianlage:
Sie haben nicht die nötigen Rechte, um die angehängten Dateien zu sehen
supertevran  
supertevran
Beiträge: 204
Punkte: 204
Registriert am: 18.04.2019


RE: Reifenfreigaben 2020

#17 von ost , 30.06.2020 15:01

Danke nochmals,
dann warte ich mal auf deine Einschätzung beim Fahren, wenn du sie aufgezogen hast.

Viele Grüße
Oliver

 
ost
Beiträge: 368
Punkte: 368
Registriert am: 22.05.2018


RE: Reifenfreigaben 2020

#18 von sympathique , 30.06.2020 19:00

" Das Fahrverhalten wurde durch fahrdynamische Tests bis zur Höchstgeschwindigkeit mit der geänderten Bereifung durchgeführt. Es ergaben sich hierbei keine negativen Veränderungen."

Da hat also allen Ernstes die Familie Goodyear Dunlop die Reifen im Selbstversuch auf einem ihrer Helix-Roller gefahren/ getestet ???
Das hätte ich gern gesehen.

Wo kann man sich für den Testfahrerjob bewerben?

MfG
Volker

sympathique  
sympathique
Beiträge: 43
Punkte: 43
Registriert am: 06.05.2020


RE: Reifenfreigaben 2020

#19 von sympathique , 30.06.2020 19:09

By the way:

ich habe gerade auch eine Testrunde auf einem meiner Helix mit neu aufgezogenen Bridgestone SC gemacht.

Fährt RISCHTICH GEIL!!!

Neutral bei geringem Tempo, kein Einkippen der Fuhre beim z.B. Abbiegen.
Kein Übergang spürbar in der Karkasse bei Schräglage, der Roller ist sehr leicht lenkbar und sehr neutral. Läuft keinerlei Asphaltflicken oder Längsrillen nach.

SEHR zu empfehlen!!

Habe zum Vergleich einen Satz Pirellis auf dem anderen Helix.
Gleiche Strecke, gleicher Fahrstil, grausige Stabilität, läuft ALLEN Rillen extrem nach, egal mit welchem Reifendruck. Rasanter Gummiverbrauch hinten, fast schon täglich feststellbar.

Echt erstaunliche Unterschiede, hätte ich bei aktuellen Reifen nicht vermutet.

MfG
Volker

sympathique  
sympathique
Beiträge: 43
Punkte: 43
Registriert am: 06.05.2020


RE: Reifenfreigaben 2020

#20 von supertevran , 30.06.2020 19:34

Hallo Volker

Danke für Deine Einschätzung zum Bridgestone. Das hört sich alles sehr gut an! Berichte doch nochmal was Dein Eindruck bei Regen bzw. nasser Fahrbahn ist.
Wenn es dann keine Glitsch-stones werden alles auf Hurra!

Da Du den direkten Pirelli-Vergleich machst - ich kann das gesagte nur unterstreichen. Ich finde diese auf dem Helix ebenfalls grauenhaft. Ist also nicht nur meine Einbildung gewesen.

supertevran  
supertevran
Beiträge: 204
Punkte: 204
Registriert am: 18.04.2019


RE: Reifenfreigaben 2020

#21 von ost , 30.06.2020 21:06

Tja, so verschieden sind ide Wahrnehmungen.
Ich habe den Battlac von Bridgestone und bin im Großen und Ganzen zufrieden, aber bei Nässe traue ich dem Reifen eher wenig zu. Weiße Fahrbahnmarkierungen werden teilweise zum Eiertanz, Spurrillen fährt der auch jeder schön hinterher. Mein einziger Vergleich waren ziemlich abgefahrene Heidenau K58 als ich die Helix gekauft habe, Die haben ein lautes Abrollgeräusch sind aber gefühlt etwas besser, Die Battllax sind zumindest aber sehr langlebig.

Grüße
Oliver

 
ost
Beiträge: 368
Punkte: 368
Registriert am: 22.05.2018


RE: Reifenfreigaben 2020

#22 von sympathique , 01.07.2020 18:35

Ich fahr nicht bei Nässe.

sympathique  
sympathique
Beiträge: 43
Punkte: 43
Registriert am: 06.05.2020


RE: Reifenfreigaben 2020

#23 von supertevran , 10.07.2020 16:49

Seit heute habe ich die Dunlop Scootsmart aufgezogen. Gleich am Sonntag werden Sie einem ersten Härtetest auf dem Solitude-Treffen unterzogen.
Mal sehen was nach geschätzten 600km Tageslaufleistung an Profil fehlt und welchen Eindruck ich gewinnen werde.

supertevran  
supertevran
Beiträge: 204
Punkte: 204
Registriert am: 18.04.2019


RE: Reifenfreigaben 2020

#24 von ost , 10.07.2020 18:00

Hallo supertevran,

schade, dass ich am WE schon verpalnt bin.
Bin gespannt auf deinen Bericht und auf die Bilder vom Glemseck.

Grüße
Oliver

 
ost
Beiträge: 368
Punkte: 368
Registriert am: 22.05.2018


RE: Reifenfreigaben 2020

#25 von 5Helixe , 11.07.2020 08:29

Gute Info, den Scootsmart werde ich auch mal drauf ziehen.
Danke schonmal für die Reifen-Freigabe

Freue mich schon auf morgen, 11:00 Solitude Helixtreffen

Bis dann
Armin

 
5Helixe
Beiträge: 121
Punkte: 121
Registriert am: 22.07.2018


RE: Reifenfreigaben 2020

#26 von supertevran , 12.07.2020 18:42

Bin heute genau 500km mit den neuen Scootsmart gefahren. 2/3 AB und 1/3 Landstraße.
Der Reifen vermittelt mir ein sicheres Fahrgefühl. Erhabene Fahrbahnmarkierungen und Bitumenstreifen bzw. Flickstellen bringen ihn so gut wie garnicht aus der Ruhe.
Sehr langsam, mittelschnell und auch in schnellen Kurven fühle ich mich sehr wohl auf dem Helix damit.
Über das Verhalten bei Nässe und den Verschleiss kann ich naturgemäß noch nichts sagen.
Über 109€ für die Demontage und Entsorgung der gehassten Pirellis sowie Montage der neuen Scootsmart will ich mich nicht beschweren.
Vielleicht meldet sich ja noch der eine oder andere mit seinen Erfahrungen auf seinem Fahrzeug.

supertevran  
supertevran
Beiträge: 204
Punkte: 204
Registriert am: 18.04.2019


RE: Reifenfreigaben 2020

#27 von ost , 25.08.2020 19:52

Hallo Supertevan,

stehe kurz vor der Bestellung; hast du noch weitere Erfahrungen mit dem Reifen - auch bei Nässe?
Hast du einen Vergleich mit anderen Reifen bzw. was hattest du vorher drauf?

Grüße
ost

 
ost
Beiträge: 368
Punkte: 368
Registriert am: 22.05.2018


RE: Reifenfreigaben 2020

#28 von supertevran , 25.08.2020 21:38

Hallo

Ich bin die neuen Reifen nun auf einer ca. 1.500km langen Tour durch D, PL & CZ gefahren. Erfahrungen auf nasser Strasse habe ich noch nicht sammeln können.
Vom Vorbesitzer waren noch die Pirellis drauf und die fuhren sich nach meinem Dafürhalten einfach grauenhaft. Am meisten störte mich daß Sie jeder Rille nachgelaufen sind und auch auf Fahrbahnmarkierungen extrem kippelig reagiert haben.
Die Dunlop Scootsmart dagegen laufen völlig neutral und stabil in jeder Lage. Sie vermittelten mir stets ein sicheres Gefühl und das ist für mich das Wichtigste. Wie lange sie halten kann ich auch noch nicht sagen. Momentan würde ich sie aber jederzeit wieder montieren.
Schreib doch mal für was Du Dich dann letztendlich entscheidest und wie Deine persönlichen Eindrücke sind.


supertevran  
supertevran
Beiträge: 204
Punkte: 204
Registriert am: 18.04.2019

zuletzt bearbeitet 26.08.2020 | Top

RE: Reifenfreigaben 2020

#29 von ost , 25.08.2020 22:57

Äh Contis?
Du meinst Pirelli Scoot Smart oder hast du doch noch andere drauf?
Klar, im Oktober werde ich mich entscheiden. Entweder auch die Scoot Smart oder nochmals Battlax. Von den K58 von Heidenau bin ich doch wieder abgekommen. Die Battlax von Bridgestone halten recht lange. Nach 12 000 km ist hinten schon grenzwertig aber vorne noch gut.

Grüße
Oliver

 
ost
Beiträge: 368
Punkte: 368
Registriert am: 22.05.2018


RE: Reifenfreigaben 2020

#30 von sympathique , 26.08.2020 10:55

Da die Überschrift ja Reifenfreigeben 2020 ist, berichte ich mal von unserem ´90er Helix, der noch die alte Vorderreifengrösse 4.00 x 12 hatte (aus erster Hand mit vielen Jahren Standzeit) in den Papieren hatte.

Zum TÜV die Bridgestone Battlax SC aufgezogen, vorne in der von Bridgestone freigegebenen Grösse 110/ 100 12.

Habe die Freigabe beim Termin vorgelegt. Es musste eine Änderung der Reifengrösse vorgenommen werden, da wir den Roller sicherlich länger als die Karenzzeit zur Änderung i.d. Papieren fahren werden.
Kosten der Änderung: 29,- Euro.
Man hätte es noch mit der Freigabe bewenden lassen können ( neuer Reifen aus 2019), aber wenn die Karenzzeit um ist, MUSS eingetragen werden, dann wär´s noch teurer und es wäre ein neuer KFZ-Schein, natürlich auch gegen Geld, fällig.

Da der Roller noch zugelassen war (wie gesagt, erste Hand, alter Brief) war auch die Ummeldung die "Döner mit alles, scharf"-Version, es wurde für alles extra kassiert:
Ausstellung der neuen ZB II (kostet extra),
Übertragung der Daten aus dem alten Brief per Hand, weil keine Typschlüsselnummer (kostet extra),
Eintragung der Reifengrösse (kostet extra),
Gebühr für Zulassung,
Gebühr für Wunschnummer ("ham´se zufällig was mit HX?", kostet extra)

und dann noch der überzogene Preis für ein einfaches Kennzeichen beim Schildermacher ( ich werd im nächsten Leben auch Blechdrucker in einer Kleinstadt, brauchst nur eine Teilzeitkraft und vor Feierabend das Geld aus dem Container abholen).

Gott sei Dank macht der Helix so viel Fahrspass, daß man trotzdem mit einem Lächeln fährt, aber ich merke, während ich das hier schreibe, wieder meine Magensäure steigen ...

Mit freundlichem Gruss
Volker

PS: aber eigentlich wollte ich nur auf diese kostenpflichtige Schwierigkeit der frühen Modelle mit alter Reifengrössenangabe hinweisen.


sympathique  
sympathique
Beiträge: 43
Punkte: 43
Registriert am: 06.05.2020

zuletzt bearbeitet 26.08.2020 | Top

   

Nur Hinterreifen wechseln?
Bremskolben fest

Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen
Datenschutz