Reifenwahl

#1 von FrankS , 16.07.2012 18:10

Hallo Helixfreunde!

Für alle die in nächster Zeit neue Reifen benötigen kann ich nur empfehlen: Holt euch die Bridgestone Kombination ML 16 & ML17!
Bei meinem Junior und meiner Helix rückt der TÜV Termin näher und unsere Reifen (Heidenau K61 vorne und hinten) hatten nur noch ca. 2mm Restprofil.
Also mußten neue Schlappen bei, macht schließlich immer einen guten Eindruck! Da ich persönlich nie richtig zufrieden war mit den Heidenaus, jede Spurrille und Fahrbahnmarkierung
wurde zum Eiertanz, ja selbst auf gerader Strecke hatte ich immer das Gefühl, die Helix will woanders hin wie ich, haben wir uns die Bridgestones geholt.
Und, siehe da, Spurrillen,Markierungen sind völlig egal, die Helix zieht wieder sicher ihr Spur, super !
Meiner Ansicht nach die beste Kombination für unser Sofa, wobei ich bisher nur die Heidenaus, die Dunlops und Bridgestones kenne.

Gruß

Frank

 
FrankS
Beiträge: 4
Punkte: 4
Registriert am: 15.07.2012


RE: Reifenwahl

#2 von Helixaner , 16.07.2012 18:33

Hallo Frank,

die gleiche Erfahrung habe ich auch mit den Heidenaus gemacht. Ich habe sie zur Zeit drauf und bin richtig enttäuscht vom Fahrverhalten. Eiertanz ist die richtige Beschreibung für das, was der Helix damit vollführt. Ich war ja überzeugter Bridgestone-Fahrer aber leider gab es die ja letztes Jahr im Sommer nicht mehr und so mußte ich gezwungenermaßen auf eine ALternative ausweichen. Die Heidenau K61 hatte ich schon mal auf meinem ersten Roller (Daelim NS 125) und war da ganz zufrieden damit. Deshalb war die Enttäuschung um so größer als ich die ersten Kilometer mit dem Helix gefahren war. Im Regen ist die Fuhre für mich fast unfahrbar weil man das Gefühl hat die Räder jederzeit wegrutschen werden.

Durch deinen Bericht bin ich mir nun aber sicher dass es nicht am Fahrwerk meines "alten" Helix liegt sondern wirklich an den Reifen. Also werde ich nun die Reifen wieder gegen Bridgestone tauschen.

Gruß,
Martin

 
Helixaner
Beiträge: 1.085
Punkte: 1.085
Registriert am: 14.07.2012


RE: Reifenwahl

#3 von DigDing , 17.07.2012 21:13

Hui...
Wenn die so schlecht sind, werd ich das wohl auch besser lassen.
Ich kann mir aber kaum vorstellen, dass es noch schlimmer wird, als es eh schon ist.
Bei dem Wind macht meine Dicke was sie will. Vorn sieht man schon wie sie schwimmt und Hinten bin ich mir nicht sicher was sie macht. Aber ruhig ist sie alle mal nicht.
Da mag ich mir nicht vorstellen wie das mit den anderen Reifen wird.

DigDing  
DigDing
Beiträge: 14
Punkte: 14
Registriert am: 17.07.2012


RE: Reifenwahl

#4 von Helixaner , 18.07.2012 19:42

So, gestern habe ich erst einmal den Vorderreifen durch einen Bridgestone ersetzt. Eben habe ich eine Runde gedreht und siehe da, der Helix läuft wieder wie früher, sauber geradeaus und pendelt nicht mehr bei >90 km/h. Morgen wird auch noch der Hinterreifen getauscht.
Die Heidenaus kommen mir nie mehr auf den Helix. Sind nur was für Stadtfahrer - braucht jemand noch gebrauchte mit ca. 4-5 mm Profil? Hätte da einen Satz übrig

Gruß in die Runde
Martin

 
Helixaner
Beiträge: 1.085
Punkte: 1.085
Registriert am: 14.07.2012


RE: Reifenwahl

#5 von Balihelix , 19.07.2012 09:31

Moin Martin...

Das mit dem Eiertanz der Heidenaus kann ich bestätigen. Laufen jeder Spurrille hinterher und auf nasser Strasse in die Kurve legen geht garnicht - äußerste Rutschgefahr. Ich fahr sie trotzdem seit 2 Jahren. Ich mag das laute Abrollgeräusch - liegt wohl daran, das meine Jeeps mit den groben Matschreifen auch so gejault haben - I like it !!!
Ich bin da ziemlich schmerzfrei ;-). Welche Heidenau hast du und was sein letzte Preis ;-)

Gruß... Jürgen

 
Balihelix
Beiträge: 123
Punkte: 125
Registriert am: 16.07.2012


RE: Reifenwahl

#6 von Helixaner , 19.07.2012 12:36

Eben habe ich den Hinterreifen runtergenommen, oh Schreck !
Da hat sich das Gummi innerhalb der letzten 1000 km wohl "verflüssigt" - gerade mal 1,2 mm Profil sind da noch drauf ! Das habe ich ja noch nie erlebt. Das Gummi ist butterweich, man kann mit dem Finger drüberreiben und hat das Gefühl das sich die Gummikrümel abpellen .

Bild entfernt (keine Rechte)


@Jürgen: Ich habe die K61, jetzt aber nur noch einen Vorderreifen mit 4,5 mm Profiltiefe. Du fährst ja die K58/59, passt dann wohl nicht. Oder willste den trotzdem haben?

Bild entfernt (keine Rechte)

Gruß, Martin


 
Helixaner
Beiträge: 1.085
Punkte: 1.085
Registriert am: 14.07.2012

zuletzt bearbeitet 19.07.2012 | Top

RE: Reifenwahl

#7 von Balihelix , 21.07.2012 09:29

Moin Martin...

Du hast recht... ich fahr die "Treckerreifen" ;-).

Hätte nicht gedacht, das die K61 auch so unruhig laufen...

Schönes Wochenende!!! (Hab jetzt erstmal 4 Wochen Urlaub) ;-)

Jürgen


.... wenn ich Mercedes fahren will, ruf ich mir ein Taxi...

 
Balihelix
Beiträge: 123
Punkte: 125
Registriert am: 16.07.2012


RE: Reifenwahl

#8 von Helixaner , 21.07.2012 11:54

Na dann, einen schönen Urlaub und nicht so viel Wasser von oben.
Gehts wieder in deine zweite Heimat Bali?

Gruß, Martin


 
Helixaner
Beiträge: 1.085
Punkte: 1.085
Registriert am: 14.07.2012


RE: Reifenwahl

#9 von Balihelix , 21.07.2012 17:25

Nö, leider nicht.... Nicht genug Geld gespart :-(.
Geht nach Fanö, Dänemark für ne Woche und den rest mal schauen....

Beste Grüße..... Jürgen


.... wenn ich Mercedes fahren will, ruf ich mir ein Taxi...

 
Balihelix
Beiträge: 123
Punkte: 125
Registriert am: 16.07.2012


RE: Reifenwahl

#10 von Helixaner , 04.08.2012 16:38

So,
ich habe mir gerade nochmal zwei Satz Bridgestone ML16/ML17 bestellt.
Die gibts zur Zeit bei Reifen.com zum Schnäppchenpreis von 83,- € pro Satz !
Damit habe ich dann erst einmal wieder Ruhe und hoffe, dass es die guten Reifen auch noch in 3-4 Jahren gibt denn dann brauch ich wohl wieder Neue

Gruß in die Runde
Martin

 
Helixaner
Beiträge: 1.085
Punkte: 1.085
Registriert am: 14.07.2012


RE: Reifenwahl

#11 von wulle , 04.08.2012 19:35

Hallo Helixfreunde,
wie gut, dass es dieses Forum gibt.
Auch ich habe die K 61 von Heidenau und es steht zumindest vorn ein Reifenwechsel an.
Ich habe immer gedacht, ich hätte das Rollerfahren verlernt, weil ich mich in Kurven und bei Nässe so unsicher fühle.
Ich werde dies nun auch zum Anlass nehmen und auf Bridgestone umsteigen.
Grüße an alle

Wulle

wulle  
wulle
Beiträge: 4
Punkte: 4
Registriert am: 04.08.2012


RE: Reifenwahl

#12 von seebank , 04.08.2012 23:20

Hallo !!
ich würde gerne auch meine Reifen mal wechseln ,
ich habe gerade bei reifen.com geschaut aber habe sie nicht gefunden


Satz Bridgestone ML16/ML17 zum Schnäppchenpreis von 83,- € pro Satz !


Wo soll ich da schauen bitte um Hilfe
mfg Bernd

 
seebank
Beiträge: 3
Punkte: 3
Registriert am: 24.07.2012


RE: Reifenwahl

#13 von wulle , 05.08.2012 00:38

Hallo Bernd,
ich hatte mir die Reifen auch heute bestellt.
Zuerst die Seite reifen.com aufrufen.
Dann Motorradreifen wählen und entsprechende Größen auswählen.
Für vorne: 110/100-12 und Fabrikat Bridgestone auswählen.
Es wird nur ein Reifen (ML17) angezeigt für 45 Euro.
Für hinten: Gleiche Vorgehensweise nur Größe 120/90-10 wählen.
Unter Bridgestone wird Dir jetzt auch der ML 16 für 38 Euro angeboten.

Grüße Wiljo (alias Wulle)

wulle  
wulle
Beiträge: 4
Punkte: 4
Registriert am: 04.08.2012


RE: Reifenwahl

#14 von seebank , 05.08.2012 13:16

Hallo
Danke für die schnelle Hilfe !!!
Reifen bestellt !!!

mfg Bernd

 
seebank
Beiträge: 3
Punkte: 3
Registriert am: 24.07.2012


RE: Reifenwahl

#15 von urban warrior , 11.10.2012 23:10

N'Abend Allerseits,

habe vor Kurzem auch meinen Vorderreifen wechseln müssen, das Profil war bald nur noch zu erahnen. Habe aber vorher schon Bridgestone drauf gehabt und jetzt auch wieder. Ich war ja ganz platt, als ich festgestellt habe, dass es Beide Reifen für die Helix wieder gibt. Wenn ich das Glück blos mal mit meiner XT Bj.80 auch mal hätte ... OK, Effekt nach dem Reifen/Felgenwechsel (ich habe mir faulerweise einen Satz Ersatzfelgen ersteigert) ist, dass ich vorne den Lenker (rein theoretisch) loslassen kann, ohne das meine Dicke anfängt zu flattern wie vor dem Wechsel. Hat mich jetzt etwas überrascht. Ich dachte immer das Flattern läge an der "Vorlaufeinstellung" der Gabel.

@Helixaner: Sag mal Martin, wenn man sich die Reifen auf Halde legt, ist das denn sinnvoll? Altert das Gummi nicht? Ich hatte auch schon mal drüber nachgedacht, als ich festgestellt habe, dass beide Reifen wieder lieferbar sind, hatte aber immer Bedenken, dass die Reifen nach zwei Jahren nicht so prickelnd griffig sind, wenn sie nur rumliegen. Wenn das nicht der Fall sein sollte, dann würde ich mir wohl auch noch mal Reserve organisieren. Mein Keller ist kühl und dunkel ...

Cheers
Martin


 
urban warrior
Beiträge: 493
Punkte: 493
Registriert am: 26.07.2012

zuletzt bearbeitet 11.10.2012 | Top

   

Trommelbremse
Bremssattelbefestigung

Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen