Bridgestone Reifen

#1 von zip , 05.01.2015 17:06

Hallo, ich bin neu in diesen Forum u. stelle mich kurz vor. Mein Name ist Roland, bin 49 Jahre alt und komme aus der Oberpfalz Landkreis Amberg - Sulzbach. Fahre seit 1999 Helix ,Erstzulassung 1997. Nun muss ich zum TÜV u. brauche einen neuen Hinterreifen. Vorne habe ich Bridgestone drauf. Woher bekomme ich einen passenden für das Hinterrad. Der alte hat folgende Bezeichnung: Bridgestone 120/90/10 Molas 16 66J. Wer kann mir weiterhelfen?
Gruß Roland

zip  
zip
Beiträge: 27
Punkte: 27
Registriert am: 05.01.2015


RE: Bridgestone Reifen

#2 von Helixaner , 05.01.2015 19:07

Hallo Roland,



Reifen bekommt man beim Reifenhändler seines Vertrauens oder im Internet. Dann allerdings brauchst du einen Reifenhändler der dir die Pelle auch aufzieht denn von Hand wird das nicht klappen.
Den Bridgestone gibts z.B. hier.
Wenn dein Reifensatz allerdings noch der erste ist dann solltest du gleich den Vorderreifen mit wechseln!

Dann bist du auch nicht auf ein Fabrikat beschränkt sondern könntest auch Pirelli oder Heidenau aufziehen lassen.

Gruß, Martin

 
Helixaner
Beiträge: 1.069
Punkte: 1.069
Registriert am: 14.07.2012


RE: Bridgestone Reifen

#3 von zip , 05.01.2015 19:18

Oh, da wurde mir ja sehr schnell geholfen. Ja der Vorderreifen ist noch gut erhalten, darum such ich einen Bridgestone. Meinst das mir den Reifen keiner aufziehen will?
Gruß Roland

zip  
zip
Beiträge: 27
Punkte: 27
Registriert am: 05.01.2015


RE: Bridgestone Reifen

#4 von Helixaner , 05.01.2015 19:22

Ich habe mit meinem Reifenhändler eine Abmachung dass ich die Reifen im Internet kaufe und er sie mir für 10,- € pro Felge aufzieht.
Solltest also vielleicht vorher mit deinem Händler abklären ob das ok ist oder er dir den Reifen zu ähnlichen Konditionen besorgen kann.

Gruß, Martin

 
Helixaner
Beiträge: 1.069
Punkte: 1.069
Registriert am: 14.07.2012


RE: Bridgestone Reifen

#5 von zip , 05.01.2015 19:33

Ok, mache ich. Besten Dank für deine rasche Hilfe.
Gruß Roland

zip  
zip
Beiträge: 27
Punkte: 27
Registriert am: 05.01.2015


RE: Bridgestone Reifen

#6 von urban warrior , 05.01.2015 23:00

N'Abend,

bei manchen Reifenhändlern im Netz gibt es sog. Montagepartner, die kannst Du über Deine PLZ herausfinden. Hat bei mir bisher immer ganz gut geklappt. Ich glaube auch, dass der Reifenmonteur bis jetzt immer froh war, dass ich die Reifen für meinen "alten Gammel" immer selbst besorgt habe.

Cheers und herzlich willkommen!
(Der andere) Martin

 
urban warrior
Beiträge: 482
Punkte: 482
Registriert am: 26.07.2012


RE: Bridgestone Reifen

#7 von Zuckerrohr , 06.01.2015 09:35

Moinsen,
ich zieh alle Reifen meiner
Motorräder und Roller selber auf.
Mit und ohne Maschine.
Bei Helix und Elite hab ich noch nie
die Maschine benutzt.Da wird auch nicht gewuchtet.
Drei Montierhebel und etwas Schmierseife.
Ordentlichen Kompressor braucht man noch
zum Flanken anlegen.
Braucht euch mal ein bischen.
Übrigens kenn ich keinen Reifenfuzzi
der so sauber und gewissenhaft arbeitet wie ich.

Gruß, Dieter.


Auch schöne Dinge dürfen manchmal schmutzich sein. ;-)


http://www.schweger-italotreffen.de/

 
Zuckerrohr
Beiträge: 753
Punkte: 754
Registriert am: 21.07.2012


RE: Bridgestone Reifen

#8 von urban warrior , 06.01.2015 10:02

"Braucht euch mal ein bischen" ???

Ansonsten ist Dir mein Neid sicher ... ich habe mich noch nicht im Reifenwechseln bei der Größe versucht. Ich fand die Plackerei bei der XT mit Felgenband, Felgenschuh, Schlauch und Mantel schon etwas nervig. Kompressor wäre ja nun nicht so das Problem ...

Und Du hast Recht. Wenn Du willst, dass etwas richtig gemacht wird, musst Du es selbst tun!

Cheers
Martin


 
urban warrior
Beiträge: 482
Punkte: 482
Registriert am: 26.07.2012

zuletzt bearbeitet 06.01.2015 | Top

RE: Bridgestone Reifen

#9 von Zuckerrohr , 06.01.2015 13:27

Moin,
das aufziehen ist nicht wirklich das Problem.
Der gewaltige Luftstoss mit richtig Dampf ist das Problem.
Ventil raus,Spannband um Reifen ist obligatorisch,nur der Luftstoss.
Da muß ein fetter kurzer Schlauch kommen sonst legen sich die Flanken nicht an.

Gruß, Dieter.


Auch schöne Dinge dürfen manchmal schmutzich sein. ;-)


http://www.schweger-italotreffen.de/

 
Zuckerrohr
Beiträge: 753
Punkte: 754
Registriert am: 21.07.2012


RE: Bridgestone Reifen

#10 von Momo , 07.01.2015 11:22

Hallo Roland,

von mir einfach ein freundliches Hallo und viel Spaß hier im Forum



Bridgestone ist nach meiner Erfahrung ein gute Wahl - bin im letzten Jahr 8140 km gefahren

Gruß

Momo (Götz)

aus dem wilden Süden
--------------------------------
Keep on rolling

Honda CN 250 Helix Bj. 96

 
Momo
Beiträge: 353
Punkte: 350
Registriert am: 12.08.2012


RE: Bridgestone Reifen

#11 von Helixgirl , 07.01.2015 12:10

hallo Roland,


zur Reifenwahl würde ich dir Bridgestone ML16 und ML17 empfehlen.... sie sind einfach eine sehr gute Wahl, für jede Wetterlage (ausser Schnee), und halten ca. 20.000km-25.000km und sind zudem auch noch günstiger als der Heidenau ;)
Wir fahren sie selbst auf unseren, haben auch schon Feldforschung damit betrieben, und sind 100% zufrieden damit.
Ich habe meinen 21.000 km gefahren... in 2 Jahren, bin voll zufrieden.

viel Spass hier im Form , Gruss Marion


Grüsse aus dem schönen Waldecker Land und Allzeit gute Fahrt :)

 
Helixgirl
Beiträge: 150
Punkte: 150
Registriert am: 08.04.2014


RE: Bridgestone Reifen

#12 von urban warrior , 07.01.2015 14:08

Hi,

nix für ungut, der von Roland beschriebene Bridgestone 120/90/10 Molas 16 66J ist der ML16 ... aber um meine Vorrednerin zu unterstützen: Auch ich finde diese Kombination auf der Helix am Besten ... solange es sie noch gibt. Einer von Beiden war zwischenzeitlich mal schwer aufzutreiben. Ich habe immer ein, zwei Sätze im Keller ... für alle Fälle.

Cheers
Martin

 
urban warrior
Beiträge: 482
Punkte: 482
Registriert am: 26.07.2012


RE: Bridgestone Reifen

#13 von Helixgirl , 07.01.2015 17:02

Hallo Martin,
von der Reifenknappheit habe ich noch nichts bemerkt...
die letzten 2 Sätze habe ich bei Reifen.com bestellt, waren 100% Top...
und auch noch günstig dazu..
unser Reifenhändler hier vor Ort nimmt fürs drauf ziehen und entsorgen, je Felge 5€.. damit können wir gut Leben.
wir horten keine Zweirad-reifen im Keller... warum auch... bei einem wechsel nach 20.000km.. sind die dann nicht mehr brauchbar, weil HART.
wir haben ja mehrere Fahrzeuge im Gebrauch.... da dauerts mind. 2 Jahre bis beim Helix der Reifenwechsel angesagt ist...

so.. nun warten wir auf den Frühling(regenfrei)...
vg Marion


Grüsse aus dem schönen Waldecker Land und Allzeit gute Fahrt :)

 
Helixgirl
Beiträge: 150
Punkte: 150
Registriert am: 08.04.2014


RE: Bridgestone Reifen

#14 von Bernd , 07.01.2015 18:20

Hallo, ich habe meinen Helix ebenfalls mit den Bridgestone Reifen (ML) bestückt. Vom Fahrverhalten mit diesem Reifen bin ich sehr zufrieden.Handling bei Kurvenfahrten ist einfach super.
Leider konnte ich nur eine Laufleistung von zirka 12.000 km erreichen, dann mussten vorne und hinten die Reifen erneuert werden.Im Restprofil war der Reifen hinten sogar noch besser zu beurteilen, als der Reifen vorne. Bei dem waren die Flanken einfach nur blank.
Hier die Frage zu den unterschiedliche Laufleistungen, ob Abweichungen bei der Fertigung hinsichtlich der Gummierung ( hart/weich) die Ursache sind, oder Fahrweise, oder eine Kombination von beiden Faktoren?

Bei gleicher Fahrweise bin ich nun auf die Fahleistung beim neuen Satz gespannt bzw. interresiert was meine Herzdame auf Ihrem Helix mit diesen Reifen denn so schafft.


Gruß, Bernd

 
Bernd
Beiträge: 53
Punkte: 53
Registriert am: 17.10.2013


RE: Bridgestone Reifen

#15 von Helixgirl , 07.01.2015 18:46

hallo Bernd,
es ist bestimmt auch die Fahrweise und der Reifen, warum so unterschiedliche km-angaben.
Viel Autobahn, oder gar keine Autobahn, so wie wir... wir fahren nur in Berg und Tal,
da ich ein Kurvenfahrer bin, war mein Reifen, in der Mitte noch gut, aber rechts und links doch fast Slikmässig...
das neu Satz ist nun auch schon wieder 800 km drauf, also auch eingefahren... wie lange er diesesmal hält, werde ich berichten...
da unsere Reifen, neu vom Hersteller kommen, lassen wir sie erst einmal 1/2 Jahr liegen.... das wird wohl auch dazu beitragen, dass wir 20.000km mit einem Satz fahren...
ich weiss es nicht... ich kann auch nur das sagen, was ich selbst getestet habe( eigene Feldforschung) ....

da ich auch ein Tankbuch führe, bei all meinen Fahrzeugen... bin ich immer auf dem Laufenden... und kann Rede und Antwort stehn.

bin aber auch gespannt... wieviel km der Satz bei allen hält..
in diesem Sinne...
schönen Abend noch, und Gruss in die alte Heimat :) , Marion


Grüsse aus dem schönen Waldecker Land und Allzeit gute Fahrt :)

 
Helixgirl
Beiträge: 150
Punkte: 150
Registriert am: 08.04.2014


   

Meine neuen Hagon - Stoßdämpfer sind da
Stahlflexleitung

Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen