Hinterradachse

#1 von Allesfahrer , 27.03.2018 18:56

Hallo zusammen,
habe mal meinen helix durch geschaut und leider feststellen müssen dass die Mutter auf der hinterradachse lose war,
nach dem festdrehen der mutter(sw 24 ) musste ich feststellen das diese sich mit dem Hinterrad dreht,
da der Reifen vor dem Winter gewechselt wurde habe ich den Verdacht das dabei eine Buchse oder Hülse verloren ging, vielleicht ist es auch eine beilagscheibe,
dieses teil sollte am Lager aufliegen damit sich die Mutter nicht drehen kann,
bin ich mit dieser Annahme richtig, bzw. Wer kann mir da weiterhelfen, bzw. hat ein e- teil für mich,
Frohes Osterfest
Helmut

Allesfahrer  
Allesfahrer
Beiträge: 30
Punkte: 30
Registriert am: 02.10.2016


RE: Hinterradachse

#2 von Zuckerrohr , 28.03.2018 08:59

Moin,
die Mutter ist auf die Getriebeausgangswelle geschraubt.Die muß sich drehen.
Deshalb hat die Hilfsschwinge ja auch noch das Stützlager.
Das ist gehört so.

Gruß, Dieter Friedrich.


Auch schöne Dinge dürfen manchmal schmutzich sein. ;-)


http://www.schweger-italotreffen.de/

 
Zuckerrohr
Beiträge: 741
Punkte: 742
Registriert am: 21.07.2012


RE: Hinterradachse

#3 von Allesfahrer , 30.03.2018 07:11

Hallo Dieter
Danke für deine Antwort,
Was ich noch nicht. verstehe,die Mutter löst sich und das Hinterrad bekommt Spiel, so das es ziemlich wackelt, meine Befürchtung ist das die Verzahnung in Mitleidenschaft gezogen wird,
schönes Osterfest
Helmut

Allesfahrer  
Allesfahrer
Beiträge: 30
Punkte: 30
Registriert am: 02.10.2016


RE: Hinterradachse

#4 von Helixaner , 30.03.2018 11:54

Hallo Helmut,

das Hinterrad muß fest auf der Antriebsachse sitzen. Dazu sind diverse Unterlegscheiben und Buchsen notwendig die in der richtigen Reihenfolge aufgesteckt das Hinterrad fest an seinem Platz positionieren.
Wenn du den Reifen in einer Werkstatt wechseln hast lassen kann es durchaus sein dass das Rad nicht richtig positioniert wurde und Scheiben oder gar die Buchse fehlen.
Dann kann die Mutter das Rad natürlich nicht festhalten. Damit fahren solltest du nicht denn wenn sich das Rad von der Achse löst entsteht größerer Schaden.

Zusammenbau in folgender Reihenfolge:
Rad auf Welle aufstecken, Bundbuchse mit Bund Richtung Felge aufstecken, Hilfsschwinge anbauen, breite Scheibe aufstecken, Radmutter aufdrehen und festziehen.
Zum Festziehen sollte ein Helfer die Fußbremse treten damit man das richtige Festziehmoment erreichen kann.


Gruß, Martin

 
Helixaner
Beiträge: 1.047
Punkte: 1.047
Registriert am: 14.07.2012


RE: Hinterradachse

#5 von Allesfahrer , 02.04.2018 16:54

Hallo, Martin
Vielen dank für den Hinweis,
schöne Zeit
Helmut

Allesfahrer  
Allesfahrer
Beiträge: 30
Punkte: 30
Registriert am: 02.10.2016


   

Geräusche beim Gaswegnehmen
Getriebe Ölüberlauf ??

Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen