Antriebsruckeln

#1 von ralfkoeln , 20.10.2015 22:26

also tach erstma,
mein Name ist ralf, ich komme aus köln, interessiere mich schon lang für den Helix. mein beluga schwächelt seit geraumer zeit, und als ich ein passendes angebot gefunden hab, hab ich irgendwann zugeschlagen..

hab jetzt einen 95er Helix mit unter 6000 km auf der Uhr. ich halte die km für echt (2 einträge, vater und tochter) abgesehen davon, dass sie auch in den tüvberichten nachvollziehbar zu sein scheinen.

ich hab das gar nicht für so wichtig gehalten, lese aber jetzt, dass ruckeln beim anfahren ein zeichen für eine wie auch immer defekte variomatik sein soll. wenn ich sehr vorsichtig gas gebe, dann ruckelt/ruckt der antrieb etwas. wenn ich weniger zaghaft gas gebe, ist alles in Ordnung. nun bin ich bis jetzt davon ausgegangen, dass das ding einfach mal viel gefahren werden muss, um wieder richtig in form zu kommen, neue reifen hab ich bestellt. mein eindruck ist auch, dass sich bereits in Sachen Federung und Motor einiges langsam zum besseren verändert...mus ich mir jetzt sorgen um meinen antrieb machen? bin seit kauf ca 800 km gefahren in den letzten 5 Wochen..

ralfkoeln  
ralfkoeln
Beiträge: 5
Punkte: 5
Registriert am: 17.10.2015


Antriebsruckeln

#2 von ralfkoeln , 20.10.2015 22:34

naja, und wie man meinem Geschreibe schon entnehmen kann, er hat schon länger gestanden, alles fühlte sich anfangs eher "spröde" an...wird aber, wie gesagt, jetzt schon besser, sprich,geschmeidiger..

ralfkoeln  
ralfkoeln
Beiträge: 5
Punkte: 5
Registriert am: 17.10.2015


RE: Antriebsruckeln

#3 von Helixaner , 21.10.2015 18:19

Hallo Ralf,

zuerst einmal


auch dass du dich kurz vorgestellt hast.

Wenn dein Helix so eine geringe KM-Leistung hat dann sind die Variorollen nicht unbedingt verschlissen sondern eher das Fett in der Variomatik verharzt.
Ich würde die Vario mal öffnen und die Rollen säubern und mit neuer Fettfüllung wieder einbauen (wenn sie keine Abflachungen haben). Besser ist es allerdings gleich auf die Gleitrollen von DrPulley zu wechseln. Da ist das Ruckeln auch verschwunden und die Performence des Helix verbessert sich auch noch.
Außerdem solltest du auf jeden Fall den Antriebsriemen wechseln denn der ist bestimmt noch die Erstausrüstung, also 20 Jahre alt.

Leichtes Ruckeln beim Anfahren wird man immer mal haben, das ist durch die Bauart der Vario einfach gegeben. Kaputt geht dadurch aber nichts.

(Habe den Tread wunschgemäß in einen eigenen Beitrag verschoben)


Gruß, Martin

 
Helixaner
Beiträge: 1.027
Punkte: 1.027
Registriert am: 14.07.2012

zuletzt bearbeitet 21.10.2015 | Top

RE: Antriebsruckeln

#4 von raschni , 22.10.2015 09:06

Hallo Ralf,

herzliches Willkommen vom anderen Ralf aus Köln. Schön, dass Du jetzt auch auf den Helix gekommen bist.
Wenn Du mal vergleichen willst, wie sich ein Helix mit knapp 60.000 km anfühlt, dann komm einfach mal vorbei.

Besten Gruß und allzeit gute Fahrt aus Köln-Mülheim

Ralf


----- 42 -------

raschni  
raschni
Beiträge: 69
Punkte: 69
Registriert am: 10.06.2015


RE: Antriebsruckeln

#5 von Penner , 22.10.2015 22:24

Moin auch

für mich hört sich das nach einer rupfenden Kupplung an.
Tret mal im Stand die Fußbremse und gib für ein paar Sekunden Gas.
Wenn es danach beim Anfahren weg ist, ist es die Kupplung.

Grüße
Ulf

Penner  
Penner
Beiträge: 134
Punkte: 134
Registriert am: 26.11.2014


RE: Antriebsruckeln

#6 von ralfkoeln , 19.12.2015 12:22

Moin, heute den guten weggebracht zum reifen (bridge) montieren.. Hoffe, die können das ( tips für Köln?)..dann kann ich über Weihnachten n paar km fressen (Geschenke in der Kölner Innenstadt kaufen ohne Parkprobs)..vielleicht auch mal bei dir in Mülheim rein schauen, Ralf! Meld dich gern bei mir..bis hierher danke und Frohe Weihnachten!

ralfkoeln  
ralfkoeln
Beiträge: 5
Punkte: 5
Registriert am: 17.10.2015


   

Frage zum Geräusch des Freilaufs
Treibriemen gerissen

Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen