Starkes fibrieren beim anfahren

#1 von charly , 22.03.2020 19:39

Hallo und Tach zusammen,
ich habe vor ca. 20000 km den Antriebsriemen und die Rollengewichte mit originalteilen gewechselt. Nach ca. 20000 km rumpet und fibriert es kurz nachdem ich angefahren bin.
wenn ich dann etwas mehr Gas gebe läuft er ruhig und normal.
Was kann es sein? Ich habe gestern mal den Riemen und seine Laufeigenschaft kontrolliert und festgestellt,das er etwas nach oben und unten schlägt bei wenig Gas. Bei mehr Gas alles gut.
Ist da was mit den Rollen?

 
charly
Beiträge: 4
Punkte: 4
Registriert am: 12.05.2019


RE: Starkes fibrieren beim anfahren

#2 von Helixaner , 23.03.2020 08:29

Hallo Charly

je nachdem ob du Langstrecke oder hauptsächlich im Stadtverkehr fährst können sowohl Rollen als auch der Riemen nach 20.000 km verschlissen sein.
Honda schreibt nicht umsonst einen Wechsel nach 18.000 km im HWerkstatthandbuch vor. Diese Intervall sollte man in etwa auch einhalten denn je nach Qualität des Riemens kann dieser auch schon nach der Hälfte der Laufleistung kurz vorm Ende sein.
Hast du die Breite mal gemessen, sie ist ein erstes Indiz wie lange der Riemen noch laufen kann.
Das Rappeln tritt bei vielen Helixen schon nach 5-6 tsd km wieder auf wenn man die Orginalrollen einbaut. Ich empfehle dir auf die DrPulley Gleitrollen umzustellen, diese halten sehr viel länger und fahren sich auch um einiges besser als die Orginalrollen. Weitere Infos dazu findest du z.B. hier.

Eine weitere Möglichkeit könnte auch Verschleiß der Kupplungsbacken sein.


Gruß, Martin

 
Helixaner
Beiträge: 1.209
Punkte: 1.209
Registriert am: 14.07.2012

zuletzt bearbeitet 23.03.2020 | Top

RE: Starkes fibrieren beim anfahren

#3 von charly , 23.03.2020 14:55

Danke für eure Antworten, ich hatte mich da doch leider verschrieben. Ich bin nach dem Riemen und Rollenwechsel 4.ooo Km gefahren. Der Roller hat insgesamt 28.000 Km gelaufen.
Ich werde dann erst noch mal nach den Rollen gucken. Falls die aber noch ok sind kann es ja nur die Kupplung sein.
ODER?
Gruß Charly

 
charly
Beiträge: 4
Punkte: 4
Registriert am: 12.05.2019


RE: Starkes fibrieren beim anfahren

#4 von ost , 25.03.2020 20:11

hallo charly,

ich habe das Rumpeln bei meinem vor allem, wenn es sehr kalt ist. Vielleicht ist der Riemen steifer oder der Kupplungsbelag greift anders,
Mit den Pulleys habe ich persönlich weniger gute Erfahrungen:
- höhere Drehzahlen, vor allem beim Anfahren
- etwas höherer Spritverbrauch
aber
- besserer Durchzug zwischen 60-100 km/h

Bin wieder auf 23g Rundrollen gewechselt. Fährt sich m. E, ausgeglichener.

Grüße
Oliver

ost  
ost
Beiträge: 238
Punkte: 238
Registriert am: 22.05.2018


RE: Starkes fibrieren beim anfahren

#5 von charly , 26.03.2020 22:01

Hallo Oliver, den Riemen und die Rollen zu wechseln kriege ich ja noch hin, aber die Kupplung ist laut meiner Reparatur Anleitung aber schon ziemlich kompliziert.
Oder?

 
charly
Beiträge: 4
Punkte: 4
Registriert am: 12.05.2019


RE: Starkes fibrieren beim anfahren

#6 von Ekke , 27.03.2020 07:16

Kein Problem wenn Du die kompl. Platte mit den drei Fliehkraft-Bremsteilen erneuerst. Schwieriger wird es wenn Du farblich geänderte Federn auswechseln willst oder die Bremsteile, da wird Spezialwerkzeug verlangt.
Gruss Ekke

 
Ekke
Beiträge: 298
Punkte: 298
Registriert am: 23.09.2018


RE: Starkes fibrieren beim anfahren

#7 von ost , 27.03.2020 21:57

Hallo Charly,

habe schon mehrmals die Rollen gewechselt, getestet wieder umgebaut - da kriegt man schnell Routine, das ist kein Problem. Du brauchst eine geignetes Haltewerkzeug für die Vario, sonst würde ich es lassen.
Was die Kupplung anbelangt, kann ich nichts sagen, aber das hat Ekke ja schon beschrieben, Ich nehme an, wenn man so was mehrfach gemacht hat, bekommt man auch da Routine.

Grüße
Oliver

ost  
ost
Beiträge: 238
Punkte: 238
Registriert am: 22.05.2018


RE: Starkes fibrieren beim anfahren

#8 von Zuckerrohr , 27.03.2020 23:56

Man braucht kein Haltewerkzeug,weder Für Kupplung noch für Vario.
Ein Schlagschrauber reicht.


Auch schöne Dinge dürfen manchmal schmutzich sein. ;-)


http://www.schweger-italotreffen.de/

 
Zuckerrohr
Beiträge: 874
Punkte: 875
Registriert am: 21.07.2012


RE: Starkes fibrieren beim anfahren

#9 von Ekke , 28.03.2020 10:47

Schlagschrauber hört sich handwerklich sehr gut an. Nur Panne Riemen unterwegs, braucht man schon einen Halter.
Letzte Woche gerade passiert und 30 min. Arbeit und weiter, wenn man alles dafür dabei hat. Nach dem Motto selbst ist der Mann.
Und dazu gibt es die Mutter für die Fliehkraftverstellung in 21 & 22 SW, lernt man auch wieder dazu.
Gruss Ekke


 
Ekke
Beiträge: 298
Punkte: 298
Registriert am: 23.09.2018

zuletzt bearbeitet 28.03.2020 10:48 | Top

RE: Starkes fibrieren beim anfahren

#10 von ost , 28.03.2020 12:17

Hallo,

nicht jeder hat eine vollausgestattete Werkstatt zuhause. Wie die meisten Rollerbesitzer in der Großstadt habe ich nicht einmal eine Garage (falls in der Nähe verfügbar wäre, kostet ein offener Tiefgaragenstellplatz 120.- im Monat!!!). Also, Haltewerkzeug und 22er Ringschlüssel, wie Ekke beschreibt!


Grüße
Oliver

ost  
ost
Beiträge: 238
Punkte: 238
Registriert am: 22.05.2018


   

Hinterrad gelegentlich fest bzw schwergängig

Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen
Datenschutz