Anfahrdrehzahl

#1 von ost , 17.01.2019 14:55

Hallo,

bin mit der Helix rundherum zufrieden - das einzige, was mich manchmal stört, ist die relativ hohe Anfahtdrehzahl und die etwas verzögerte Beschleunigung. Ich wusste das ja bereits vor dem Kauf - im Youngtimer-Test von "MOTORRAD" haben sie es ja beschrieben (Beim Ampelstart kommt die Automatik etwas verzögert in die Gänge, ... ).
Eigentlich hätte der Roller ja genug Dampf. um zügig zu starten. Gibt es hinsichtlich dazu Erfahrungen mit schwereren Gewichten oder anderer Vario?
Ich hatte angangs kurz mal die 21g Pulleys (Käseecken) drin, da war die Anfahrdrehzahl noch höher.
(Pulleys natürlich ohne Fett gefahren und jetzt wieder mit Originalrollen und Fett)

Grüße
Oliver


ost  
ost
Beiträge: 282
Punkte: 282
Registriert am: 22.05.2018

zuletzt bearbeitet 18.01.2019 | Top

RE: Anfahrdrehzal

#2 von Penner , 17.01.2019 20:22

Ich finde, daß der serienmäßig recht moderat dreht.
Sind vielleicht hinten in der Vario strärkere Federn?
Oder du machst mal ein kurzes Video, auf dem man es hören kann.

Penner  
Penner
Beiträge: 388
Punkte: 388
Registriert am: 26.11.2014


RE: Anfahrdrehzal

#3 von ruezi , 18.01.2019 08:37

Durch schwerere Rollen verzögerst du die Anfahrtsschwäche nur noch mehr. Ich habe bei mir die Käseecken mit 20g eingebaut und habe kaum eine Erhöhung der Anfahrtsdrehzahl erkennen können, wohl aber einen deutlich spürbaren besseren Durchzug im mittleren Bereich und auch die Topspeed ist dieselbe.

ruezi  
ruezi
Beiträge: 59
Punkte: 59
Registriert am: 03.09.2018


RE: Anfahrdrehzal

#4 von ost , 18.01.2019 14:33

Hallo,

habe zwar eine Video, aber man hört darauf die den Motor sehr schlecht (Kamera vorne auf der Schnauze im wasserdichten Gehäuse).
Ich habe mich vielleicht nicht korrket ausgedrückt; ich meinte dass die Drehzahl relativ hoch sein muss, bis die Kupplung greift. Der komplette Kraftschluß ist, schätze ich, so bei ca. 18-20 km/h. Wenn ich jedoch mal mit dem Roller im Geschäft über den Hof tuckere, läuft der Roller schön niedertourig, ähnlich etwa einem Auto im 2. Gang bei 15 km/h.
Ich denke, die Andruckfeder ist noch die Originale, da mein Vorbesitzer eher kein Schrauber war nichts an dem Roller verändert hat. Ich kenne das eben von meinem 125er, den ich vorher hatte, dass recht schnell nach Erhöhung des Standgases der Roller anfuhr.
Das Rollengewicht ist auch okay mit den 23 g. Wenn man mal den Gashahn mehr aufreisst bleibt die Drehzahl ziemlich konstant bis sie sich zu Ende hin erhöht.

Soweit ich das Prinzip der Vario verstehe, entscheidet bei gleicher Motordrehzahl das Gewicht der Variorollen, wie weit der Keilriemen vorne (Vario) nach aussen geht, das Übersetzungsverhältnis steigt, hinten dreht es sich schneller und die Kupplung greift früher. Die Federkraft hinten entscheidet, wie früh der Keilriemen nach innen wandern kann und die Scheiben damit auseinanderdrückt.

Grüße
Oliver

ost  
ost
Beiträge: 282
Punkte: 282
Registriert am: 22.05.2018


RE: Anfahrdrehzal

#5 von Zuckerrohr , 18.01.2019 15:21

Die Schleif und Einkuppelphase
wird Hauptsächlich von der Federnstärke der Kupplungsfedern
bestimmt.Die Gegendruckfeder
der Kupplung macht da nix.

Gruß, Dieter Friedrich.


Auch schöne Dinge dürfen manchmal schmutzich sein. ;-)


http://www.schweger-italotreffen.de/

 
Zuckerrohr
Beiträge: 909
Punkte: 910
Registriert am: 21.07.2012


Neue Rollen

#6 von ost , 23.03.2019 20:16

Hallo,

habe heute mal meine neue Rundrollen (23 g) eingebaut. Bei den Originalrollen war absolut kein Fett mehr drin. Der Dichtungsring gong beim letzten Ausbau wohl kaputt.
Nun ist das Rupfen beim Anfahren weg und es fährt sich total geschmeidig. Bin mal gespannt, wie lange diese günstigen Rollen halten. Die Originalrollen waren schon leicht abgeplattet.

Grüße
Oliver

ost  
ost
Beiträge: 282
Punkte: 282
Registriert am: 22.05.2018


RE: Neue Rollen

#7 von Penner , 23.03.2019 21:41

Fett is immer gut. Das haben die bei Honda anständig gelöst.
Ich hatte mal einen 50er Roller mit trockenen Rollen.
Da konntest du auch die Teuren alle paar Tausend rauschmeißen.

Penner  
Penner
Beiträge: 388
Punkte: 388
Registriert am: 26.11.2014


RE: Neue Rollen

#8 von ost , 24.03.2019 10:11

Ich fahr die jetzt mal, bis die abgeplattet sind und dann versuche ich es eventuell nochmals mit Pulley, aber mit dem Originalgewicht. Vielleicht bleibt dann die Anfahrdrehzahl wie jetzt, hat aber dafür etwas mehr Endgeschwindigkeit. Habe übrigens diesmal auch den Fettschutzdeckel weggelassen.

Grüße
Oliver

ost  
ost
Beiträge: 282
Punkte: 282
Registriert am: 22.05.2018


   

Reifen wechseln ohne Reifenhändler
Polini Gegendruckfeder

Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen
Datenschutz