Festsitzende Muttern !

#1 von Veithy , 11.10.2013 18:35

Meine Helix steht gerade bei meinem Schrauber wegen dem Verdacht eines Wandler-Lager-Schaden ... plus Riemen- und Kupplungsaustausch.

Nun will er das Dingen auseinander bauen und kommt nicht weiter, weil sich weder die Mutter (24er) der Vario noch die Mutter (17er) der Kupplung lösen lassen.

Verdacht: Der der zuletzt dabei gewesen war, hat wohl das falsche Loctite benutzt ... sprich die Muttern sind wie verschweisst ...

Schlagschrauber (schon ein richtig guter ...) beisst sich die Zähne aus ... warm machen bringt auch nix ... alles was das Repertoire eines Zweiradmechanikers hergibt will nichts nützen ...

Hat jemand noch eine Idee ???


"Krieg ist Gottes Art den Amerikanern Geographie beizubringen ..."
(Zitat von Ambrose Bierce)

 
Veithy
Beiträge: 93
Punkte: 93
Registriert am: 18.07.2012


RE: Festsitzende Muttern !

#2 von Helixaner , 11.10.2013 18:52

Hallo Uwe,

das hört sich ja nicht gut an. Mit zu viel Gewalt (Drehmoment) kannst du die Welle abreißen, also Vorsicht!
Wenn einer da mit Loctite gearbeitet hat hilft wohl nur noch der Mutternsprenger. Damit bekommst du sie Mutter(n) ab ohne die Welle(n) zu beschädigen.
Neue Muttern kosten nicht die Welt und das Loctite lass gleich ganz weg. Ich habe das noch nie bei meine Helixen verwendet. Wenn mit dem richtigen Drehmoment gearbeitet wird braucht es so eine Sicherung nicht.

Viel Erfolg
Martin

Edit: Das oben verlinkte Set passt nicht, hab ich jetzt erst gesehen.
Hier gibt es einen bis 24 mm:
http://de.rs-online.com/web/p/product/61...ice=Y&cm_mmc=DE

Sollte aber jede gute Werkstatt auch haben.


 
Helixaner
Beiträge: 1.085
Punkte: 1.085
Registriert am: 14.07.2012

zuletzt bearbeitet 11.10.2013 | Top

RE: Festsitzende Muttern !

#3 von Veithy , 11.10.2013 19:27

Danke für die prompte Antwort !

Wir werden morgen unser Glück versuchen ... und ich werde berichten !

Haste eine Ahnung, wo ich an die Muttern komme ?


"Krieg ist Gottes Art den Amerikanern Geographie beizubringen ..."
(Zitat von Ambrose Bierce)

 
Veithy
Beiträge: 93
Punkte: 93
Registriert am: 18.07.2012


RE: Festsitzende Muttern !

#4 von Helixaner , 11.10.2013 20:47

Beim freundlichen Hondahändler

Variomutter 94031-14200 kostet 1,- €
Kupplungsmutter 94050-12000 kostet 1,50 €

Da würde ich es nicht mit Baumarktteilen versuchen.

Gruß, Martin

 
Helixaner
Beiträge: 1.085
Punkte: 1.085
Registriert am: 14.07.2012


RE: Festsitzende Muttern !

#5 von Veithy , 12.10.2013 00:03

... mal schauen, wo ich hier in der Gegend einen Honda (Motorrad-)Händler finde ... ;)


"Krieg ist Gottes Art den Amerikanern Geographie beizubringen ..."
(Zitat von Ambrose Bierce)

 
Veithy
Beiträge: 93
Punkte: 93
Registriert am: 18.07.2012


RE: Festsitzende Muttern !

#6 von Veithy , 12.10.2013 19:19

So ... wie der andere Thread ja zeigt ... die Muttern sind runter ... die von der Kupplung per Flex (Gewinde kaum erwischt ;) ...) und die von der Vario hat es sich freiwillig überlegt und ist per Schlagschrauber doch noch abgegangen.

Resultat der Auseianderbau's:

Variogwichte sind fertig >>> müssen NEU !
Riemen ist auch fertig >>> auch NEU !

Verdacht der Wandlerlagerscchaden hat sich nicht bestätigt, dafür Getriebeschaden ...

Die zwei Nadellager sind nicht mehr existent, und die Vorlegewelle hat mächtig Paratontose ...

Das Getriebeöl sah aus wie Antrazit-farbener Metalliclack ... *autsch* ...

Deswegen ... siehe Wer hat's >>> Getriebe


"Krieg ist Gottes Art den Amerikanern Geographie beizubringen ..."
(Zitat von Ambrose Bierce)

 
Veithy
Beiträge: 93
Punkte: 93
Registriert am: 18.07.2012


   

Getriebedeckeldichtung
letzter Gang

Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen